Spiegel Reinigen - Leicht gemacht!

Spiegel Reinigen leicht gemacht

7 wundervolle Tipps für einen klaren Spiegel

In jeder Wohnung sind Spiegel unersetzbar. Widmen wir uns also diesem Stück Glas einmal näher. Der tägliche Helfer des Alltags, modernes Zubehör oder einfach das Designobjekt der in keiner Wohnung fehlen darf. Der Spiegel lässt fast alle Räume größer und heller erscheinen. Das einzige Problem ist, das du mit Ihnen nur dann eine Freude hast, wenn sie sauber sind und beim Blick in sie hinein dein äußeres zum Vorschein kommt und du dich betrachten kannst, bevor du dein Heim verlässt, dich schminkst oder rasierst. Ein Haus ohne einen Spiegel ist fast nicht denkbar. Schließlich schaut der Durchschnittsmensch laut Studien bis zu 40x täglich in den Spiegel. Der Spiegel ist ein Alltagsbegleiter & Betreuungsassistent, der mehrmals am Tag zurate gezogen wird.
 

Spiegel richtig putzen
Spiegel: streifenfrei putzen

Die Auswahl an Spiegeln ist riesig! Es gibt sie als Badspiegel, Wandspiegel, Kristallspiegel, Stand- oder Hängeausführungen, vom Handspiegel bis zum Kosmetikspiegel, mit aufwendigem Rahmen oder ganz ohne, verbaut und solitär. Noch letzten Blick in den Spiegel, bevor man das Haus verlässt, ob das Outfit richtig sitzt oder die Farben miteinander harmonieren, ist unumgänglich. Spiegel sind mehr, als Alltagsgegenstände Sie lockern den Raum, in dem Sie hängen auf und setzen Statement-Möbel in Szene. Ob er auf dem teuren Marmor thront oder im rechten Winkel an einer Wandecke lehnt – der Spiegel ist zum kunstvollen Designobjekt geworden. Bei der Auswahl des passenden Spiegels ist es ganz wichtig, seinen Zweck und Aufstellungsort zu kennen.

Erfüllt sie eine Funktion oder ist Sie als reine Deko gedacht oder Soll sie Details wiedergeben oder aber auch eine größere Fläche? Soll der Spiegel hängen oder lieber stehen, beleuchtet sein oder doch nicht? Der größte Aufwand, den man dann letztendlich betreibt, ist den Spiegel sauber zu halten. Denn jeder kennt dieses Dilemma – beim Vorbeigehen wird der Spiegel aus Versehen mit der Hand berührt oder du kommst versehentlich dagegen und hinterlässt ungewollte spuren. 

Auch eine streifige falsch geputzte Oberfläche sieht nicht katastrophal aus. Als ob Fingerabdrücke nicht reichen, gesellen sich auch noch Staub oder anderer Schmutz an den Spiegel. Am Ende wirkt all dies unansehnlich und ist einfach nur noch störend. Daher haben wir uns Gedanken gemacht und Ihnen wertvolle Tipps zusammen gestellt, wie Sie ihren Spiegel streifenfrei reinigen können.
 

7 Tipps für einen glasklaren Spiegel

  • Schmutz auf der glatten Oberfläche des Spiegels kann schon durch sanftes Abreiben entfernt werden – somit stellt das Weglassen eines Reinigers kein Problem dar.
  • Bei Fingerabdrücken und Fettflecken verwenden Experten einen selbst hergestellten Reiniger aus Wasser und Spiritus im Verhältnis 2:1
  • Den größten Schmutz mit klarem Wasser und einem weichen Tuch befreien
  • Achten Sie darauf den Spiegel mit einem fusselfreien Tuch wie einem Mikrofasertuch nach wischen
  • Am Ende den Spiegel trocken polieren (Es eignen sich alte Zeitungen zum trocken polieren am besten)
  • Falls der Schmutz nicht herausgeht, können Sie ein wenig Spiritus zum Reinigen nehmen
  • Im Bad können Sie den Spiegel mit Seife einreiben, um das beschlagen zu verhindern

Finger weg von diesen Mitteln

Bitte bei Spiegeln keinen Glasreiniger benutzen. Glasreiniger implizieren, dass er für Spiegel verwendet werden kann, Sie sollte aber nicht dafür genutzt werden. Eine Besonderheit von Spiegeln ist, dass es an den Rändern bei Kontakt mit Wasser zu einer Beschädigung der Silberschicht kommen kann. Deshalb sollten vor allem die Kanten des Spiegels schnell geputzt und anschließend abgetrocknet werden, und zwar möglichst ohne Verwendung von Reinigungsmitteln. Der Nebeneffekt ist, das es nur kleine undichte Stellen am Rand des Spiegels bedarf und der Glasreiniger greift die Silberbeschichtung an, sodass der Spiegel auf lange Sicht erblindet. Es entstehen unschöne braune Flecken an den Kanten des Spiegels. Achtung bei anderen Reinigungsmitteln da diese sehr aggressiv sind und den Spiegel zusätzlich beschädigen. Auch keine Schwämme mit rauer Oberfläche verwendet zum Spiegel putzen verwenden. Diese zerkratzen in der Regel langfristig die Oberfläche des Spiegels. Da es sich hierbei um ganz feine Kratzer handeln sind diese nicht direkt beim ersten Putzen zu sehen. Aber werden erst auf langer Sicht bemerkbar! Wischen Sie den Spiegel einfach mit einem feuchten Tuch ab und reiben ihn anschließend mit einem Mikrofasertuch oder mit Zeitungspapier trocken. Sie können auch ein Zeitungspapier mit Wasser etwas anfeuchten und damit den Spiegel feucht abwischen.

Wir hoffen, dass Sie mit diesen kleinen Tricks ihren Spiegel schnell und effektiv wieder auf Hochglanz bringen können. Ein Badspiegel sollte einmal die Woche geputzt werden, hier müssen Sie schauen, wie dreckig die anderen Spiegel in der Wohnung sind. Die Arbeit jedoch lässt sich schnell durchführen. Ein sauberer Raum verleiht auch dem Zimmer eine sehr angenehme Atmosphäre.
 

Das Beschlagen des Spiegels verhindern

Natürlich kann man die Feuchtigkeit von der Glasfläche auch wegwischen, aber das wird nicht empfohlen. Da nach dem Trocknen Schlieren entstehen. Damit der Spiegel schnell wieder frei wird, kann man diesen auch schnell föhnen. Hier am besten auf mittlere Föhn und unterste Hitzestufe schalten und den Spiegel von unten nach oben frei föhnen. Dies funktioniert vergleichsweise schnell und hinterlässt dabei auch keine Spuren auf dem Glas. Dies kann man auch verhindern, in dem man die Spiegelfläche mit einem trockenen Stück Handseife abreibt. Durch das Reiben entstehende Schlieren poliert man anschließend mit einem trockenen Tuch wieder weg. Es bleibt ein sehr dünner Seifenfilm auf dem Spiegel, der verhindern soll, dass sich Kondenswasser auf der Glasoberfläche absetzt. Diese Prozedur sollte man aber etwa monatlich wiederholen. Dies ist zwar sehr aufwendig, jedoch deutlich günstiger als eine Spiegelheizung und den Versuch allemal wert. Wer aber bereit ist, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, sollte sich des Problems auch dauerhaft entledigen – nämlich mit einer Spiegelheizung.